Das Formular APIS zum Download hier bereitHier finden Sie das zur Einreise in die USA notwendige APIS-Formular (APIS – Advance Passenger Information Service).

Einreise per Flugzeug

Ihre Fluggesellschaft ist gesetzlich dazu verpflichtet, Daten der Passagiere an die zuständige US-Behörde weiterzugeben. Diese Regelung gilt für alle Reisenden. Ausnahme sind Transitreisende, die nur in den Staaten umsteigen, oder Passagiere mit einer Genehmigung für den dauerhaften Aufenthalt in den USA. Einige Fluggesellschaften transferieren die benötigten Daten bereits im Vorfeld online. Ansonsten können Sie hier das passende Formular herunterladen und zu Hause ausfüllen, um es beim Check-In am Flughafenschalter abzugeben. Erfasst werden neben den Passdaten auch die Kontaktadresse Ihres Hotels oder Ferienhauses respektive der Mietwagenstation.

Wer seinen Flug online bei einer Airline bucht, kann die APIS-Daten meistens auch dort eingeben. Falls nicht, steht das APIS-Formular hier zum Herunterladen bereit.

Einreise per Schiff

Kreuzfahrten in die Karibik oder nach Alaska starten häufig in den USA oder die Flug-Anreise erfolgt mit Zwischenstopp auf einem amerikanischen Flughafen. In jedem Fall muss man die Einreiseformalitäten der USA über sich ergehen lassen, selbst wenn der Zwischenstopp nur ein, zwei Stunden dauert und man dabei den Flughafen nicht verlässt.

Wozu dient APIS?

Die Daten für APIS und Secure Flight werden von der Fluggesellschaft erfasst – teils schon online vor oder beim Check-in, spätestens aber am Flughafen. Die Daten werden dann automatisch von der Fluggesellschaft an die US-Behörden übermittelt. Haben die Behörden Einwände gegen die Einreise eines gemeldeten Passagiers, wird die Fluggesellschaft unter Umständen angewiesen, den betreffenden Passagier erst gar nicht zu befördern.

APIS ermöglicht so eine Vorab-Kontrolle von einreisenden Ausländern, sodass dem Einreisebeamten bereits bei der tatsächlichen Einreise in die USA umfassende Informationen über den Reisenden vorliegen, die möglicherweise zu einer Verweigerung der Einreise führen können. APIS ist das Datenerfassungssystem der amerikanischen Grenzkontrolle CBP für internationale Flüge, „Secure Flight“ selbiges der TSA, das auch für inneramerikanische Flüge angewendet wird. Secure Flight dient primär der Terror-Abwehr, von der TSA wird auch die berüchtigte „NO Fly List“ geführt.

Auf was muss der Einreisende noch aufpassen?

Wichtig für Passagiere ist, dass die Vor- und Nachnamen in der Buchung und auf dem Flugschein möglichst exakt mit den Angaben im Reisepass übereinstimmen. Auch ein zweiter Vorname muss bei der Airline angegeben werden.

Bitte achten Sie hier darauf, dass insbesondere der erste Vorname und der Nachname absolut korrekt buchstabiert ist. Beim zweiten Vornamen ist die TSA etwas toleranter. Wer Probleme grundsätzlich vermeiden möchte, achtet auf die korrekte Eintragung bereits bei der Buchung. Namensänderungen im Nachhinein verursachen bei einigen Fluggesellschaften Umbuchungsgebühren.