Die gefährlichsten Städte in Amerika im Jahr 2014 wurden vor kurzem vom FBI (Federal Bureau of Investigation) veröffentlicht. Dass man seinen USA Urlaub in einigen dieser Städte trotzdem beruhigt durchführen kann, liegt auf der Hand. Hier gilt es darauf zu achten, dass man sich nicht in die Müllviertel begiebt.

Den ersten Platz der negativen Hitliste hat sich Camden in New Jersey “gesichert”. Camden, mit seinen rund 75.000 Einwohnern, ist angeblich die Heimat extremer Problemeinwohner mit einer hohen Anzahl an Obdachlosen, Armut im allgemeinen und Drogenkonsum.

Im vergangenen Jahr 2013 hatte Camden 57 Tötungsdelikte. Dies sind 10 weniger als im Vorjahr. Auch ist die Gewaltkriminalität um gute 38 Prozent zurückgegangen, nachdem die lokalen Polizeikräfte verstärkt wurden. Doch die Statistiken der Gewalt und Verbrechen ist für die Größe und Bevölkerung der Stadt viel zu hoch. Die Stadt Camden hat einen Verbrechens-Index von 606,4, und das bei einer Einwohnerzahl von etwas mehr als 77.000 Personen.

Die gefährlichsten Orte unter 200.000 Bewohner in den Vereinigten Staaten:

Die Top 10 der Unsecure Cities in den U.S.A.

 

hohe Kriminalitätsrate in Camden, New Jersey

Hat die höchste Kriminalitätsrate 2014 in den USA: Camden in New Jersey

  1.      Camden, New Jersey
  2.      Flint, Michigan
  3.      Detroit, Michigan
  4.      Oakland, Kalifornien
  5.      St. Louis, Missouri
  6.      Cleveland, Ohio
  7.      Gary, Indiana
  8.      Newark, New Jersey
  9.      Bridgeport, Connecticut
  10.      Birmingham, Alabama

Das FBI berücksichtigt für seine Statistiken die Anzahl der Gewalttaten und Eigentumsdelikte.