USA Einreise für deutsche Staatsbürger- Kurzfassung

Für eine Urlaubsreise bis zu 90 Tagen, oder eine Zwischenlandung in den USA benötigen Sie:

  • einen gültigen Reisepass
  • Online Anmeldung bei der Einreisebehörde ESTA
  • eine Kreditkarte (VISA, Master Card, American Express, Discover, JCB, Diners Club), um die 14 US-$ Gebühr für diese Genehmigung zu bezahlen.
  • APIS Formular
  • Ausführliche Version zur Einreise in die Staaten

    Kreditkarte

    Bereits bei der Beantragung der Einreiseerlaubnis bemerken Sie, dass in den USA eine Kreditkarte Pflicht ist. Ohne Kreditkarte auf einer Flugreise mit American oder Continental Airlines kann man nicht mal ein Getränk im Flugzeug bezahlen.

    Thema Reisepass

    Erwachsene benötigen einen gültigen Reisepass für die gesamte Dauer des Aufenthalts in den USA.

    Kinder Reisepass

    Für Kinder unter zwölf Jahren wird standardmäßig ein Kinder-Reisepass ausgestellt, der aber nicht für die USA-Einreise im Rahmen des Visa Waiver Program geeignet ist! Für USA-Reisen sollten Sie daher den teureren, regulären Reisepass beantragen! Ansonsten ist für das Kind ein entsprechendes Visum beim Konsulat zu beantragen.

    Reisepass vergessen

    Achtung: Vergessen Sie ihren Reisepass zu Hause, hilft für die Einreise in die USA der am Flughafen ausgestellte „vorläufige Reisepass“ nicht weiter. Der „Expresspass“, den die Meldebehörden innerhalb von 48 Stunden ausstellen, ist dagegen ein vollwertiger Reisepass, der auch für die USA-Einreise taugt.

    Gültigkeitsdauer des Reisepasses

    Minimal reicht es, wenn der Reisepass fuer die gesamte Aufenthaltsdauer in den USA gueltig ist. Zu empfehlen ist allerdings eine Gültigkeit von sechs Monaten über den Einreisetag hinaus. Diese “Pufferzone” verlangen einige Reedereien sogar in ihren AGB.

    ESTA Registrierung

    Seit 01/2009 ist bei der Einreise oder auch nur bei einer Zwischenlandung in den USA das Ausfüllen eine Online-Registrierung bei der ESTA, dem Elektronischen Reisegenehmigungssystem der USA Pflicht. Als deutscher Staatsangehöriger sind Sie im Normalfall automatisch im Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program). Die Beantragung der ESTA für die USA kann durch Sie selbst, aber auch durch Ihr das Reisebüro ausgeführt werden.

    Voraussetzung für die Teilnahme am Visa Waiver Programm

    Einreise für touristische Zwecke oder als Geschäftsreise
    Reise bis maximal 90 Tage Dauer
    biometrischer Reisepass („ePass“)
    Bürger eines für das Visa Waiver Programm zugelassenen Staates (u.a. Deutschland, Österreich, Schweiz)
    Keine Benutzung eines im Pass eingetragenen, gültigen Visums für die USA
    ESTA

    Achtung: Eine Visumspflicht ist gegeben, wenn Sie nur einen vorläufigen Reisepass besitzen.

    Die Bestimmungen zur USA-Einreise werden manchmal geändert. Aktuelle Infos können Sie auf der Webseite des finden, sind Sie Staatsangehöriger eines anderen Landes, können Sie sich an Ihre Botschaft für Auskünfte zur Einreise in die USA wenden. Als türkische Staatsbürger, der ein Daueraufenhaltsrecht in Deutschland hat, braucht man ein Visum, da die Türkei leider noch nicht im Visa-Waiver-Abkommen dabei ist.

    Anm.: Beim Einreise-Sheriff sollten Sie Ihre spassige, sarkastische oder launische Seite eher mal unter den Tisch kehren und höflich und freundlich Ihr Foto schießen lassen und Ihre Fingerabdrücke abgeben. Der Einreisebeamte kann Sie sonst unter Umständen nicht ins Land rein lassen, das liegt allein in dessen Befugnis. Im Reisepass wird zudem vermerkt, wann die Einreise erfolgt ist und wann spätestens die Ausreise erfolgen muss.

    Aufenthaltsdauer 90 Tage bis Rückreise

    Im Rahmen des Visa Waiver Programms dürfen sich Ausländer maximal 90 Tage in den USA aufhalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob man zwischendurch nach Kanada, Mexiko oder einen anderen Staat ausreist. Entscheidend für die Einreisebestimmungen in die USA ist der Zeitraum zwischen erster Einreise und der endgültigen Ausreise in Richtung Heimatland. Die 90-Tage-Frist wird durch einen Zwischenaufenthalt beispielsweise in Kanada oder Mexiko nicht unterbrochen! 90 Tage sind auch nicht unbedingt drei Monate, denken Sie daran!

    Vorsicht auch beim Gepäck

    Doch nicht nur bei der eigenen Einreise und der Anmeldung hierbei übers Internet sollte man die richtigen Antworten parat haben. Auch was das Gepäck betrifft, ist Vorsicht geboten. Am besten stattet man sich noch vor der Abreise mit einem TSA-Kofferschloss aus. Was ist ein TSA-Kofferschloss? Das habe ich mich gefragt und mal nachgeforscht.

    Dabei handelt es sich um ein spezielles Schloss, das in den sonst verschlossenen Koffer integriert werden kann. Die Sicherheitsbehörde TSA kann mit Hilfe dieses Schlosses auf den Koffer zugreifen, ohne diesen zu beschädigen. Die Sicherheitsbehörden haben in den USA nämlich das Recht darauf, ein Gepäckstück zu öffnen, wenn man es nicht durchleuchten kann. Zur Not geschieht dies auch gewaltsam. Die Behörde besitzt aber entsprechende Schlüssel für TSA Schlösser, weshalb so der Koffer in jedem Fall unbeschadet bleibt.