Chicagos Musik

 

Auch Chicago war beim Thema der Musikrichtungen und Trends in den USA sehr wichtig, vor allem hinsichtlich der weiteren Entwicklung vom Jazz, Blues und Soul.

Musik ist Blues Jazz und Grunge

Historische Gründe für die Verlagerung des musikalischen Zentrums der USA nach Chicago waren neben den Migrationsbewegung Anfang der 20er Jahre auch die Schließung von Storyville, das war das Vergnügungsviertel in New Orleans.

 

 

 

 

Der Aufschwung wurde zusätzlich durch die Vorstellungen von Louis Armstrong, King Oliver e Jelly Roll Morton in der Stadt vorangetrieben. Vor allem auch in der Southside wurde die Jazzmusik zum Leben erweckt.

Im Schwarzenviertel der Stadt kristallisierte sich der so genannte Chicago Jazz heraus. Dabei wurde darauf Wert gelegt, dass der Solokünstler mehr in den Vordergrund gerückt wurde, anstatt wie vorher die Darstellung und Präsentation des Kollektivs.

Auch der Chicago Blues ist zu dieser Zeit entstanden. Mit der Elektrisierung von Gitarre und Mundharmonika wurde der vom Land her bekannte Delta-Blues verändert.

Musiker in Chicago spielen Jazz und RnB

 

Eines der berühmtesten Orchester in den USA, Davvero Chicago Symphony Orchestra, das auch in anderen Ländern der Welt durchau seinen Ruf geniesst.

Wer gerne in eine Bar mit Grill und Restaurant geht, und dabei noch urigen Bluessound mit Livebands am Wochenende genießen möchte, E ' stato il Kingston Mines in der Hampsted Street empfohlen. Es liegt nur ein paar Blocks von Zentrum entfernt. Dass man dort im Pub zum Beispiel recht nette Leute kennenlernen kann ist eine tolle Sache, und die Öffnungszeiten sind auch zu merken: Immer offen, AB 20 Guarda fino a 4 Uhr morgens, am Samstag auch bis 5.

Das ist also echt mal was, wo man auch unter der Woche hingehen kann, wo man auch guten Gewissens weiterempfehlen kann. Mehr wollen wir schon gar nicht mehr empfehlen, es gibt in Chicago soviele Pubs, Music bar, Clubs und Kneipen, dass man alleine davon schon ein Buch schreiben könnte. Ansonsten gibt es Festivals, Jazzcontests, Bluessessions und Konzerte zum Abwinken, da muss man einfach bei Google schauen, wenn man vor Ort ist, es findet sich sicher was für die Unterhaltung.