Skyline New York

Skyline New Yorks aus Sicht des Hudson

 

 

 

 

Bauwerke New York

In der Stadt New York stehen ca. 5500 Gebäude, die mehr als zwölf Etagen haben. Nur Hongkong kann diese Superlative mit 7600 solcher Bauwerke noch toppen. Sogar das fünfgrößte Gebäude in New York ist noch 190 Meter hoch.

In Europa würde es zu den höchsten Gebäuden zählen und in New York ist es nur eines unter vielen anderen. Vor ihrem Einsturz waren die Twin-Towers vom World Trade Center die höchsten Gebäude der Stadt.

Der Nordturm brachte es inklusive Antenne auf eine Höhe von 521 Metri.

der Wolkenkratzer steht als grösstes Bauwerk der Stadt in New York

Seit dem 11. Settembre 2001 ist somit das Empire State Building mit 443 Metern am höchsten im Big Apple.


Zu den bedeutendsten Bauwerken der Stadt zählt die Freiheitsstatue. Bei den Amerikanern wird sie auch Statue of Liberty genannt. Die Einweihung erfolgte bereits im Oktober 1886.

Die Staute wurde als Freundschaftsgeschenk von Frankreich an die USA überreicht. Der Entwurf des Bauwerks stammt aus den Händen von Frederic Auguste Bartholdi.

Ohne den Sockel ist die Freiheitsstatue 45,5 Meter hoch und mit sogar 102 Metro. Außen herum befindet sich ein Mantel aus Kupfer und dieser wird getragen durch ein Gerüst aus Eisen.

Aufgrund der Witterung hat sich das Kupfer mittlerweile schon grün gefärbt.

Der Sockel der Statue besteht aus Stein und ist auf einem Fort, das die Form eines Sterns hat, aufgestellt worden, er ist auch der Sitz eines Museums.

Das Flatiron Building wurde bereits im Jahre 1902 completato. Obwohl es mit 91 Metern Höhe für New Yorker Verhältnisse eher klein ist, war es doch schon zu Beginn eine Attraktion für Touristen.

Die Pläne für den Bau stammten von Daniel Burnham. Der Name Flatiron Building wurde gewählt, weil der Grundriss des Bauwerks dreieckig und nicht ganz alltäglich ist.

Das Flatiron Building ist eines der ältesten noch erhaltenen Gebäude von New York. Seine eigenartige Form hat zur Folge, dass auf der Straße starke Winde entstehen. Heute fällt es im Stadtbild von New York allerdings nicht mehr wirklich auf, da es von fast allen umliegenden Gebäuden überragt wird.

Ein sehr auffälliges Gebäude in der Stadt ist hingegen das Chrysler Building. Es handelt sich dabei um ein Art Deco Gebäude, das in der Lexington Avenue 405 steht. Das Gebäude verfügt über eine Turmspitze, die glänzt und etwas abgesetzt ist.

Wenn die Spitze mit in die Höhe einbezogen wird erreicht das Chrysler Gebäude 319 Metro. Bis hin zum Dach sind es immerhin auch schon 292 Metro. Der Automobilfabrikant Walter Percy Chrysler vergab im Jahre 1930 den Auftrag zum Bau an William van Alen.

Es war sogar ein ganzes Jahr lang das höchste Gebäude der Welt, doch dann wurde das Empire State Building fertiggestellt.

Auch das Empire State Building ist ein Art-Deco-Gebäude und erreicht inklusive der Antenne eine Höhe von 443,2 Metri. Es existiert, wie bereits erwähnt, Dal 1931 und von diesem Zeitpunkt bis heute haben ca. 115 Millionen Menschen die Besucherplattform im 85. Stockwerk besucht.

Einige Hochzeitspaare schließen ihren Bund der Ehe sogar auf dem Empire State Building. Im zweiten Stockwerk gibt es den „New York Skyride“. Das ist eine Simulation eines Hubschrauberrundflugs durch das Gebäude und ist sehr empfehlenswert.

Auch in zahlreichen Kinofilmen spielte das Gebäude eine wichtige Rolle. Als Beispiele hierfür können King Kong und auch Independence Day genannt werden.

In Lower Manhattan ist das World Financial Center zu finden und es ist nicht weit weg vom finanziellen Zentrum der Stadt. Der Entwurf des Komplexes erfolgte durch Cesar Pirelli & Associates.

Er besteht aus vier Türmen und es haben unter anderem „CIBC World Markets“, „Dow Jones“, „Merrill Lynch“ und „American Express“ ihren Firmensitz dort. In der Mitte des Areals befindet sich ein Wintergarten.

In diesem stehen große Palmen, die aus der Sonora Wüste Arizonas stammen. Auch Restaurants, Geschäfte und eine Piazza gehören zu dem Anwesen.

Vom Piazza aus besteht außerdem eine sehr schöne Aussicht zum Yachthafen, der am Hudson River liegt. Die kulturellen Veranstaltungen und Vorführungen, die dort stattfinden, sind kostenlos. Bei den Anschlägen vom 11. September wurden auch der Wintergarten und andere Teile dort beschädigt.

Neben diesen sehr berühmten Gebäuden gibt es noch einige weitere bekannte Wolkenkratzer in New York. Eines davon ist der Trump Tower.

an der 5th Avenue liegt der Trum Tower den Milliardärs Donald Trump

Er wurde vom Multimillionär Donald Trump in Auftrag gegeben und bietet Platz für Büros und Appartements der Luxusklasse. Der Baustil entspricht dem der Postmoderne. Allein über sechs Stockwerke erstreckt sich das Atrium.

Boutiquen, Juweliere und auch andere prunkvolle Geschäfte haben ihren Sitz in den unteren Stockwerken des Gebäudes. Weiter oben sind dann die Apartments zu finden.

Das Hauptquartier der UN setzt sich aus mehreren Gebäuden zusammen und auch Parks und ganze Straßen gehören zu dem Areal.

Der Einzug erfolgte im Jahre 1952. Ermöglicht wurde er erst durch eine Spende von 8,5 Millionen US-Dollar durch John D. Rockefeller. Das Geld ermöglichte den Kauf des Grundstücks und die USA konnten es so ohne Zinszahlungen kaufen.

Das Gebäude ist grün und ist ein Glashochhaus. Nel 39. Stock des Anwesens befindet sich die Verwaltung.

Das „General Assembly Building“ gehört mit dazu und ist der Austragungsort für die UN-Vollversammlung. Auch der Eingang für Besucher befindet sich dort.

Aus dem Jahre 1927 stammt das „Paramount Building“, das von Rapp & Rapp entworfen wurde. Ein Markenzeichen ist die Spitze, die nach oben hin gestuft ist und auch eine Uhr und ein Globus befinden sich an dieser Stelle.

Negli anni 1958 wurde das „Seagram Building“ eröffnet. Der Bau erfolgte mit Orientierung am internationalen Stil.

Als Architekt wurde damals Mies van der Rohe beauftragt. In diesem Komplex ist auch das edle Restaurant „Four Seasons“ zu finden.

Eines der großen Luxushotels in New York ist das „Waldorf-Astoria“, che 1931 eröffnet worden ist. Es besteht auch aus zwei Zwillingstürmen und die Zimmer darin sind für wohlhabende und berühmte Menschen gedacht.

In der Lobby wurde auf Materialien wie Marmor, Bronze und auch Mahagoni gesetzt. Fino all'anno 1930 war das 1913 eröffnete Woolworth Buidling das höchste Bauwerk der Welt. Entworfen worden ist es von Cass Gilbertund an der Spitze befindet sich ein pyramidenförmiges Dach.

Der Sitz der Woolworth Company ist hier und auch einige Geschaffte und ein Restaurant haben sich dort etabliert.

Erst im Jahr 2004 wurde der Bau des Time Warner Centers abgeschlossen. Das markante an dem Bauwerk sind seine Zwillingstürme.

das Time-Warner Center in New York DowntownNeben Büros und einem Einkaufszentrum, wurden auch noch Fernsehstudios, ein Hotel, eine Konzerthalle, ein Theater und sogar Eigentumswohnungen in den Komplex integriert.

 

 

Zu den ganz bekannten Bauwerken New Yorks zählt weiterhin die Brooklyn Bridge. 1883 wurde der Bau der Brücke vollendet. Damals war es noch die längste Hängebrücke der Welt. John August Roebling hatte das prachtvolle Bauwerk konstruiert.

im New Yorker Stadtteil Manhattan liegt die Brookly-Bridge

Da er die Fertigstellung nicht erlebte, übernahm zwischenzeitlich sein Sohn die Leitung des Baus.

Auch der Belastungstest war etwas außergewöhnlich, denn es wurde der komplette Zirkus Barnum mit sämtlichen Tieren, wie auch etwa die viele Tonnen schweren Elefanten, über die Brücke geschickt, um die Stabilität zu testen.

Der Gehweg, der über die Brücke führt, liegt etwas höher und man hat von dort aus einen sehr schönen Blick auf die Skyline Manhattans.

Im Stadtteil South of Houston Street sind sehr viele Galerien, Cafes, Museen und auch Geschäften mit Antiquitäten zu finden.

Die Abkürzung für diesen Teil der Stadt lautet SoHo.

Sehr schön anzusehen sind die Lagerhäuser, die noch aus den Jahren zwischen 1860 e 1890 stammen. „Cast-Iron Historic District“ ist ein Viertel dort und wurde sogar schon unter Denkmalschutz gestellt.

der New Yorker Stadtteil Soho

Einige der Gebäude dienen heute der Verwendung als Loft oder Atelier. Mittlerweile hat sich das Viertel etabliert und sogar weltweit einen Namen gemacht augrund seiner großen Sammlung der Gußeisenarchitektur.

 

Der Grand Central Terminal ist ein Bahnhof, dessen Bau von 1903 fino al 1913 andauerte. Er befindet sich im Zentrum von Midtown und einen maßgeblichen Anteil an seinem Bau hat das Architektenteam Warren & Wetmore, das aus Minnesota stammt.

der bekannteste Bahnhof New York ist die Grand Central Station in Midtown New YorkIn dem Bahnhofsgebäude spiegelt sich neben der Romantik, die das Reisen mit sich bringt auch noch die Geschichte von einem prunkvollen Bahnhofsgebäude aus dieser Zeit wieder.

Nur dem Einsatz von einigen Berühmtheiten ist es zu verdanken, dass der Bahnhof heute noch steht und nicht abgerissen wurde. Mittlerweile ist er sogar zu einem der offiziellen Wahrzeichen der Stadt ernannt worden.

In früheren Jahren wurde er hauptsächlich nur zur Durchreise genutzt. Doch in der 90er Jahren erfolgte eine grundlegende Renovierung und heute gibt es in dem Gebäude auch etliche Restaurants und Geschäfte.

Die Renovierung hat insgesamt mehr als 200 Millionen Dollar verschlungen. Die Bahnhofshalle erstreckt sich auf 12 Stockwerken und ist 145 Meter lang und 50 Metri di larghezza. Ein Highlight ist auch die Gewölbedecke, weil von dieser ca. 2500 Sterne funkeln, die auch noch nach Tierkreiszeichen angeordnet sind.

Führend auf dem Gebiet der Bibliotheken ist in den ganzen USA die New York Public Library.

New York Public Library

Es handelt sich neben zwei weiteren Bibliotheken um eine der drei öffentlichen Büchereien der Stadt. Das Gebäude wurde auch schon früh 1897 entworfen von den beiden Architekten Carrere und Hastings. 1911 erfolgte dann die Errichtung der Bibliothek, bei der der Beaux-arts-Stil eine maßgebliche Rolle eingenommen hat.

Das Gebäude beherbergt über sieben Millionen Bücher und auch etwas mehr als 10 000 Zeitschriften.

„The Dakota“ ist ein Luxus-Apartmenthaus, das sich in der Nähe des Central Parks befindet. Der Entwurf des Gebäudes dauerte von 1880 fino al 1884 und wurde von Henry J. Hardenbergh realisiert.

in der Nähe des Central Parks in New York befindet sich dieses Luxusapphaus

Die Gegend, in der sich „The Dakota“ befindet war zur damaligen Zeit noch für ihre ärmlichen Verhältnisse bekannt, zudem steht das Bauwerk, als eines von wenigen verbliebenen Bauwerken in New York, für den neugotischen Baustil.

 

Ein weiteres bekanntes Gebäude des gleichen Architekten ist das New Yorker Plaza Hotel. Als Bauherr beim Apartmenthaus wurde Edward Clark eingesetzt. Ihm gehörte der bekannte Singer Nähmaschinen Konzern.

Der Name Dakota ist während der Phase des Baus entstanden. Das Gebäude befindet sich außerhalb vom damals bebauten Stadtgebiet und so wurde im Spaß gesagt, dass es sich schon im Gebiet des Indianerstammes Dakota befindet.

Über dem Haupteingang ist auch ein Indianerkopf in Form einer Natursteinplastik zu sehen. Das Haus beherbergt insgesamt 65 Suiten der Luxusvariante.

Unter anderem haben dort schon Topstars wie John Lennon gelebt. Er wurde unter anderem auch vor dem Gebäude damals erschossen. Seine Witwe lebt wohl noch heute in einer der Suites.