Klima in Las Vegas

 

Las Vegas liegt im Schatten der Sierra Nevada Mounteins. Die Regenwolken werden dadurch am anderen Teil der Sierra Nevada blockiert, sodass auf Seiten von Las Vegas das Klima mangels Niederschlag sehr trocken und durch Wüste geprägt ist.

Grand Canyon nahe Las Vegas

Im Schnitt fallen bei etwa 300 Sonnentagen nur ca. 90 mm Niederschlag im Jahr. Las Vegas kann man das ganze Jahr über besuchen.Im Sommer wird es tagsüber sehr heiß, die Temperaturen steigen auf bis zu 42 Grad.
Durch die trockene Luft wird das aber nicht als so extrem empfunden. Am Nachmittag dann kühlt es ab und gegen Abend ist empfehlenswert, wärmere Kleidung mit sich führen. Im Winter wird es relativ kalt, da hilft aber auch wieder die warme Kleidung.
Es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.

 Für einen Besuch des Grand Canyon ist Mai bis Juni sowie September bis November, also Frühjahr und Herbst, zu empfehlen. Man hat in der Zeit wenig Regen und die Temperaturen sind angenehmer.