Top Attraktionen der größten Spielerstadt der Welt

Die Hauptattraktionen Las Vegas sind die jeweiligen Hotels, mit deren Attraktionen, die es in der Wüstenstadt in Nevada zu entdecken gilt. Dabei sind diese Hotels nicht nur Spielcasinos, bieten auch Theater und großes Kino, super gepflegte Außenanlagen von höchster Qualität, und nicht nur einen Swimmingpool mit hübschen Girls.

Hotel Bellagio

Da wäre zum einen das Bellagio Hotel zu nennen, das binnen kurzer Zeit zu einem der meistbesuchten und auch bekanntesten Hotels hier in der Stadt wurde. Bei der Erstellung der Bellagio wurde auch ein wenig der prunkvolle europäische Stil aus der Vergangenheit des alten Kontinents nachempfunden. Die Oase, in der das Hotel liegt, ist etwa vier Hektar groß und sogar ein künstlicher See gehört zum Areal.

Bellagio

Hotel Bellagio

Um ihn herum wurde ein norditalienisches Dorf nachgebaut. Es gibt hier mehr als 3005 Zimmer und zusätzlich noch 17 verschiedene Restaurants und Bars. Auch ein botanischer Garten und sechs Pools gehören zum Ambiente des Hotels.

Das Casino allein erstreckt sich auf einer 9.000 Quadratmeter großen Fläche und es stehen unter anderem 2.000 Spielautomaten und 1.000 Spieltische darin. Für Menschen, die sich für Kunst interessieren, gibt es im Bellagio eine seltene Kunstgalerie.

Es werden hier immer zeitgenössische Werke ausgestellt und der Eintrittspreis beläuft sich auf 12 Dollar. Die Bellagio Fountains verbindeen Wasser mit Musik. Es werden passend zur Musik meterhohe, beleuchtete Wasserfontänen in die Luft geschossen. Dieses Spektakel ist besonders abends (19-23 Uhr) ein Erlebnis, zudem ist es kostenlos .

MGM Grand Hotel

Ein weiteres dieser bekannten Hotels ist das MGM Grand Hotel. Es wurde im Jahre 1993 fertiggestellt und beinhaltet mehr als 5.000 Zimmer.

Es ist zugleich auch das größte Hotel weltweit und es werden, wenn Boxkämpfe in den USA ausgetragen werden, diese bevorzugt hier im MGM Grand veranstaltet. Mittlerweile wurde bereits ein kleiner Freizeitpark rund ums Hotel gebaut, die MGM Entertainment City.

MGM Hotel und Freizeitpark Las Vegas

MGM Hotel und Freizeitpark

Schon der Casinobereich nimmt hier enorme Ausmaße von 15.300 Quadratmetern an. Zu den acht Restaurants gibt es auch noch ein Cafe und fünf Speiseräume, in denen ein Buffet zur Verfügung gestellt wird.

An Unterhaltungsmöglichkeiten hat das Hotel zwei Showsäle, eine Hochzeitskapelle und auch einen riesigen Swimmingpool zu bieten. Als würde das alles noch nicht reichen gibt es als zusätzliche Highlights für die Gäste aus aller Welt auch noch einen großen Löwenzwinger, einen Tanzclub und ein mondänes Einkaufszentrum.

Stratosphere Hotel

Sehenswürdigkeiten in Las Vegas das Strosphere Hotel

Sehenswürdigkeit in Las Vegas; das Strosphere Hotel mit dem Tower

Das Stratosphere Las Vegas ist Hotel, Casino und Aussichtsturm in einem. Das Stratosphere ist das nördlichste der großen Kasinos am Las Vegas Strip, in der Nähe der Innenstadt von Las Vegas. Das Hotel mit 2.444 Zimmern ist vor allem für den Stratosphere Tower bekannt, dem mit 350 m höchsten freistehenden Bauwerk der USA westlich des Mississippi River. Das Projekt wurde von Bob Stupak erdacht, Mitte der 1990er Jahre mit etwa 500 Millionen US-Dollar Kosten erbaut und am 30. April 1996 eröffnet.

Der Strosphere Tower ist der höchste, frei stehende Turm Amerikas. Auf der sich drehenden Aussichtsplattform geniessen Sie einen atemberaubenden Rundumblick. Auf die Spitze treiben lohnt sich hier, denn Sie werden mit einem sehr leckeren Restaurant konfrontiert. Nervenkitzel erleben Sie mit dem Big Shot, hier kann man sich am Turmmast 40 Meter hochkatapultieren lassen, anschließend kehrt man im freien Fall auf den Ausgangspunkt zurück. Dabei wirken 4g auf den Fahrer, an der Spitze ist man für eine kurze Zeit schwerelos. Eine weitere Attraktion am Dach des Turms heißt X-Scream. Mit dem Fahrgeschäft Insanity – The Ride, eine Art Kettenkarussell, hat man einen freien Blick in die Tiefe. Seit 2010 bietet der Stratosphere Tower den höchsten Sky Jump der Welt an.

Hotel Luxor

Weiter geht es dann mit dem Luxor Hotel, das eines der Wahrzeichen auf dem Strip ist. Strip wird in Las Vegas die Hauptstraße genannt an der alle großen und namhaften Hotels liegen.

Las Vegas Luxor Hotel Sphinx

Las Vegas Luxor Hotel mit Sphinx

Das Hotel wurde, genau wie auch das MGM Grand Hotel, im Jahre 1993 eröffnet. Der gesamte Komplex soll erinnern an das antike Ägypten. Im Hotel, das die Form einer Pyramide hat, gibt es insgesamt 36 Stockwerke. Das Material, aus dem die Pyramide besteht, ist Rauchglas und von ihrer Spitze aus leuchtet ein künstlich erzeugter Lichtstrahl. Es gibt auf der ganzen Welt keinen stärkeren Lichtstrahl, als den vom Hotel Luxor in Las Vegas ausgestrahlten.

Der Lichtstrahl auf dem Luxor Hotel in Las Vegas

Der Lichtstrahl auf dem Luxor Hotel in Las Vegas

Es wird behauptet, dass der Strahl sogar von Flugzeugen im 435 Kilometer entfernten Los Angeles gesehen werden kann. In der Luxor Pyramide gibt es an sehenswerten und interessanten Dingen unter anderem eine Nachbildung vom Grab des Tutanchamun.

Zudem sind auch noch zwei Theater und etliche Simulatoren-Fahrgeschäfte vorhanden. Auch ein 3-D-Kino gehört zur Ausstattung.

Caesars Palace Hotel

Das Ceasars Palace gehört auch zu den Hotels, die Sie sich bei einem Besuch in Las Vegas unbedingt ansehen sollten. Beim Bau des Komplexes wurde darauf geachtet, dass der altehrwürdige römische Flair nachempfunden und auch zeitgemäß passend nachgebaut wird.

Las Vegas Caesars Palace Hotel

Caesars Palace

———————————————————————————————————————————————————

Es sind hier römische Säulen genauso zu sehen, wie auch imposante Treppen und gepflegte Sträucher und Büsche. Genauso wie sie auch ganz toll und wirkungsvoll im alten Rom verwendet wurden. Man kennt diese Kulissen auch aus Klassikern wie “Der Kaiser von Rom” und ähnlichen Monumentalinszenierungen. Um das alte Rom noch besser nachbauen zu können, wurden extra echte Marmorstatuen und edle Springbrunnen nach Las Vegas importiert. Es gibt hier im Hotel auch gleich zwei Casinos, die insgesamt eine Fläche von mehr als 12.000 Quadratmetern haben.

Mirage

Die nächsten Zeilen sollen nun dem Hotel Mirage gewidmet werden. Kein Hotel hier am Strip bietet ein größeres Spektakel im Freien als das Mirage. Hier vor dem Hotel steht nämlich ein riesiger künstlich angelegter Vulkan, der neuen Besuchern erstmal ein Staunen entringt.

Mirage Hotel in Las Vegas

The Mirage

Mirage Volcano

Bei dieser Attraktion handelt es sich um eine Show. Jeden Abend werden hier mit Feuer und Wasser mehrere Vulkanausbrüche simuliert. Der Vulkan bricht jeden Abend und insgesamt viermal in der Stunde aus. Zu diesem Vulkan gehört auch noch eine Anlage mit einer künstlich angelegten Lagune und 54 Wasserfällen. Diese fließen allesamt auch am Vulkan vorbei. Wer ins Hotel hineingehen will, der muss zunächst durch einen künstlich angelegten Regenwald hindurch.

Siegfried & Roy’s Secret Garden and Dolphin Habitat

Ebenso gibt es hier ein tropisches Aquarium zu sehen, das ein Fassungsvermögen von fast 76.000 Litern Wasser hat. Neben den diversen Pools gibt es im Hotel auch eine richtige Wellness-Farm. Für das Wohl des Gaumens seiner Gäste stehen acht Restaurants im Hotel und vier Aufenthaltsbereiche zur Verfügung, bei denen kleinere aber feine Bars zum Loungen einladen. Zudem sind im Mirage Hotel einige echte weiße Tiger zuhause. In der Vergangenheit traten auch die bekannten Magier “Siegfried und Roy” lange Jahre in dem Hotel auf. Neben den bekannten und immer gut besuchten Tigern findet sich ein großes Delfin Becken, in dem die lebhaften Tiere sehr gut beobachtet werden können.

Venetian Resort Hotel

Ein relativ neues Hotel ist das Venetian Resort Hotel und Kasino.

Es wurde im Jahre 1999 eröffnet, der Bau verschlang die gigantische Summe von zwei Milliarden US Dollar. Auch bei diesem Hotel lag ein europäisches Thema als Basis vor. Hier wurde ein Teil Venedigs in Miniatur perfekt nachgebaut.

Mehr als 4.000 Suiten laden zum Übernachten ein. Die überwiegende Mehrheit der Besucher des Venetian sind begeistert und kommen auch bei ihrem nächsten Besuch in Las Vegas wieder in das sehenswerte und luxuriös ausgestattete 5 Sterne Hotel.

Das Venetian Hotel in Las Vegas

Venetian

Unter anderem die Rialto Brücke und der Dogenpalast gehört zum Anwesen und es kann sogar mit den berühmten handgefertigten venezianischen Gondeln gefahren werden, die von waschechten italienischen Gondoliere durch die schön angelegten Kanäle rund ums Venetian gesteuert werden.

Zunächst gab es viele Kritiker, die gegen den Bau des Hotels waren, weil dazu ein Abriss vom Sands Hotel nötig war. Mittlerweile ist das natürlich Schnee von gestern. Das einladende Casino im Venetian erstreckt sich hier auf einer Fläche von knapp 11.000 Quadratmetern.

Zu finden ist es gleich hinter dem herrlich verzierten Dogenpalast. Gleich 15 exclusive und wirklich sehr gute Restaurants warten darauf, die Gaumen der Hotelgäste verwöhnen zu dürfen. Vielleicht haben Sie ja das Glück, hier mal mit dabei zu sein. Wir wünschen es Ihnen!

Grand Canal Shoppes

Dieses ist ein besonderes Einkaufszentrum im Hotel Venetian. Es führt ein langer Kanal durch diese Einkaufsmöglichkeit, auf dem Sie mit einer Gondel fahren. Die Geschäfte wurden nach dem Vorbild Venedigs gestaltet.

Madame Tussauds Wachsfiguren

Ausserdem beherbergt das Hotel die Ausstellung Madame Tussauds, in der über 100 Sportler und VIPs als Wachsfiguren zu bewundern sind. Erleben Sie Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger ebenso wie viele andere Berühmtheiten aus dem bewegten Leben der USA, auch ein Einblick ins Handwerk der Madame Tussaud ist möglich und ja vielleicht sind Sie ja auch einer der zukünftigen genialen Wachsfigurenbauer. Besonderheit: Sie können die Figuren teilweise sogar anfassen.

Hotel Treasure Island

Herzlich willkommen auf der Schatzinsel, das ein 4-Sterne-Hotel mit fast 3.000 Zimmern ist.

Das am Las Vegas Boulevard gelegene Hotel wurde 1993 erbaut und war lange Zeit im Besitz der MGM Gruppe, bis es 2008 an den ehemaligen Besitzer des New Frontier Hotels verkauft wurde.

Das Hotel Treasure Island

Treasure Island

Eine Bahn verbindet das Mirage mit dem Treasure Island Hotel, das überwiegend dem Thema Piraten und Karibik gewidmet ist. Wenn Ihnen also mehr nach Priates of the Carribean ist, sollten Sie sich dort mal eine Nacht gönnen.

Jeden Abend gibt es 4 Wassershows zu bestauenen, als Hotelgast bekommen Sie einen Zugang zum VIP-Bereich, in dem Sie das Spektakel wunderbar bestaunen können. Der weltbekannte Cirque de Soleil ist zudem Dauergast mit seinem Mysterie Programm im Treasure Island.

Das hoteleigene Casino bietet auf fast 9.000qm dem Besucher üppige Spielgelegenheiten.

Planet Hollywood

Das ehemalige Aladdin wurde im Jahr 2006 zum Planet Hollywood umgebaut.

Das Hotel liegt zentral am Strip, direkt gegenüber dem Belaggio. Fast 2.600 Zimmer und Suiten kann das Hotel bieten, zudem beherbergt es an die zehn Restaurants.

Das Hilton und das Planet Hollywood

Planet Hollywood, im Hintergrund das Hilton

Das Planet Hollywood ist auf dem Bild rechts zu sehen, weiter hinten ist das Hilton.

Neben den Restaurants gibt es auch in diesem Hotel Shows und Auftritte von bekannten Persönlichkeiten, die Casinofläche umfasst 9.300 qm, zudem gibt es einen abgetrennten High-Limit Bereich mit Privattischen.

Die integrierte Einkaufspassage Miracle Mile ist eine amerikanische Shoppingmeile, in der mehr als 150 Läden und Shops und auch mehr als 15 Restaurants zu finden sind.

Weitere Attraktionen in Las Vegas

Das Riesen Riesenrad – High-Roller im Linq District

Caesars Entertainment ist einer der großen Investoren am Las Vegas Strip und hat zuletzt ein spektakuläres Riesenrad für die Partyzone eröffnet. Zu finden ist dieses neue Highlight im Vergnügungskomplexes “The Linq”, zu finden im Bereich des Hotels The Quad und Flamingo. 28 Gondeln bieten Platz für je 40 Passagiere, eine Fahrt kostet in der besten Zeit am Abend und in der Nacht 35 US-$. Sie sind dann etwa eine halbe Stunde unterwegs und haben eine tolle Aussicht auf viele Attraktionen der City, in 167,6 Meter Höhe!

Las Vegas High-Roller

Las Vegas Riesenrad “High-Roller”

Obwohl der Konzern mehr als 20 Milliarden Dollar Schulden hinter sich herzieht, wurde das 550 Millionen Dollar Projekt im März 2014 fertiggestellt. Man muss das aber auch relativ sehen. Es stehen demgegenüber 8 große und wertvolle Investments in der Stadt, unter anderem das sehr gut laufende Planet Hollywood und der Ceasars Palace. Grund war unter anderem wohl der Rückgang bei den Ausgaben pro Besucher in den Spielcasinos, der nun bereits seit fast zehn Jahren zu vermerken ist.

Im Jahre 2006 hatte der durchschnittliche Besucher noch etwas mehr als 650 US-Dollar in den Casinos gelassen, heutzutage sind es nur noch etwas mehr als 480 Dollar. Neue Geschäftsmodelle in Las Vegas zu finden und dann auch zügig umsetzen, das ist wohl durchaus ein wichtiger und richtiger Schritt, wie ich finde. Denn mehr als 450 US-$ werden heutzutage für Shows, Shopping und Verpflegung ausgegeben.

Hard Rock Cafe Las Vegas

Auch in Las Vegas gibt es eines der bekannten Hard Rock Cafes, in denen noch die klassische Rockmusik gespielt wird und das für Fans dieses genre einfach “cool” ist. Das Ambiente ist typisch dazu passend und die Bedienungen sehr freundlich. Es liegt zudem direkt am Strip, gegenüber des Hotels Monte Carlo. Wenn man Glück hat, bekommt sogar einen Platz mit toller Aussicht auf den Las Vegas Boulevard.

HRC Las Vegas

Hard Rock Cafe Las Vegas

Die Essensportionen sind üppig, der Burgerkultur wird hier ausgiebig gehuldigt. Die Preise sind allerdings etwas höher als in anderen Hard Rock Cafes, wird wohl am exclusiven Standort liegen. Trotz allem einmal sollte man es besucht haben, wenn man schon mal in Vegas ist.

Das wohl beste Restaurant in Las Vegas, Preis-Leistungsmäßig gesehen, ist übrigens das Roy`s, das in der Flamingo Road etwas abgelegener liegt. Hier bekommt man recht gutes Essen fürs Geld, die Portionen sind eher europäisch, aber durchaus ausreichend.

Harley Davidson Cafe Las Vegas

Eine überdimensionale Harley macht auf das Cafe aufmerksam, das durchaus als Alternative zum Hard Rock Cafe angesehen werden kann.

Das Harley Cafe

HD-Cafe

Auch Nicht-Harley Fans werden staunen, wenn mittels Kettenzug die schweren Maschinen durch das Restaurant schweben. Die US-Fahne aus 44.000 Kettengliedern an der Wand ist zudem sehr imposant, ganze 7 Tonnen hängen hier avon der Decke herab, was auch einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde wert war. Ein schöner Hintergrund für ein Foto.

Die Bedienung ist sehr freundlich und man bekommt normalerweise recht schnell seinen Platz zugewiesen. Die große Bierauswahl sollte auch jeden Gaumen mit seinem Lieblingssaft verwöhnen können. Also einen Besuch ist das Cafe mit typischem Burger-Restaurant und angrenzendem Souvenier-Shop auf jeden Fall wert.

Der Hoover Staudamm

Neben den vielen Hotels bietet die Umgebung von Las Vegas aber auch noch andere interessante Sehenswürdigkeiten, zu denen der “Hoover Staudamm” zählt.

Es handelt sich bei dem Bauwerk aber nicht um einen Staudamm im herkömmlichen Sinne, sondern eher um eine gigantische Staumauer.

Der Hoover Stausee bei Las Vegas

Hoover Staudamm

Den Hoover Staudamm, der nicht ganz zufällig den gleichen Namen hat wie der ehemalige Präsident der USA, befindet sich etwas außerhalb der Stadt Las Vegas. Etwa 48km von der Hochburg des Glückspiels entfernt liegt dieses monströse und auch sehr eindrucksvolle Bollwerk im sogenannten Black Canyon.

Der Fluß, der hierbei gestaut wird ist der Colorado River, der zwischen Arizona und Nevada fließt und zum Lake Mead aufgestaut wird. Die gestaute Seefläche ist dabei fast 70.000 Hektar groß und erstreckt sich auf einer Länge von ungefähr 170 Kilometern. An einigen Stellen geht es bis zu 180 Meter in die Tiefe.

In diesem Gebiet des Staudamms kam es öfter zu Verkehrsstaus aus der Staatsstraße US93, weshalb der Hoover Damm Bypass gebaut wurde, um zur Entspannung der Verkehrssituation beizutragen. Durch die vielen Besucher des Staudamms wurde der wichtige Fernverkehr vorher auf der US93 stark beeinträchtigt.

Die Kurven waren zudem sehr gefährlich. Leicht hätte hier ein Unfall etwa eines großen Lastkraftwagen zu einer Verseuchung des riesigen Wasserreservoirs führen können. Was das für Auswirkungen auf die so immens wichtige Wasserversorgung in diesem Gebiet gehabt hätte, will man sich nicht ausmalen.

Der Hoover Staudamm

Hoover Damm

Der Bypass sollte eigentlich im Juni 2008 fertiggestellt werden. Dieser Termin wurde allerdings nicht gehalten, da unter anderem bei einem Unfall zwei Baukräne zerstört wurden. Und so war der endgültige Termin der Fertigstellung im Jahr 2010. Nun kann man auf der Mike O’Callaghan – Pat Tillman Memorial Bridge (Colorado River Bridge) direkt über den Staudamm fahren.

Las Vegas Natural History Museum

Auch eine nette Abwechslung zum Glamour der zahlreichen Hotels kann das Las Vegas Natural History Museum bieten.

Natural-History-Museum

Natural History Museum

Unter anderem können hier auch diverse Vorführungen und Live-Ausstellungen angesehen werden. Im Grunde genommen dreht sich fast alles im Museum um die Natur und die Tierwelt. Viel zu sehen gibt es von den Dinosauriern, der Meerestier- und Pflanzenwelt. Eines der Highlights ist ein mehr als zehn Meter langer Tyrannosaurus Rex.

Sehr schön wird auch die Entwicklung vom Fisch bis zum Saurier veranschaulicht. Auch gibt es den so genannten Wild Nevada Room dort, in dem die doch sehr vielen Lebensformen der Nevadawüste gesehen werden können. Es wurden unter anderem Klapperschlangen und Wüsten-Schildkröten reproduziert. An lebenden Tieren gibt es dort neben Kiefernattern auch Spinnen wie die Tarantel und Skorpione zu entdecken. Der Eintritt ins Museum lag zuletzt bei 5,50 Dollar.

Red Rock Canyon National Conservation Area

Diese Attraktion ist eine gute Abwechslung zur lauten Stadt, sie liegt etwas außerhalb von der Stadt. Hier kann man Wandern, Fahrrad fahren und Bergsteigen.

The Mob Museum

Hier wird die Geschichte der Mafia behandelt. Es werden viele Ausstellungsstücke wie zum Beispiel ein elektrischer Stuhl gezeigt. Zudem ist hier der Gerichtssaal zu finden, in dem der erste Mafia Prozess stattgefunden hat.