Die Stadt Seattle befindet sich auf einer einem umgedrehten Stiefel ähnelnden Halbinsel zwischen dem Pudget Sound und dem Lake Washington. Das ganze Gebiet im Osten ist umgeben von Bergen, sodaß hier landschaftlich ein tolles Bergpanorama mit Seen vorliegt, wie man es auch in Bayern vorfinden könnte.

Die Stadt Seattle in Washington

Der krass hohe Aussichtsturm

Da Seattle im 19. Jahrhundert öfter von Überschwemmungen betroffen war, hat man das Gebiet aufgeschüttet, heute ist die Stadt sicher gegenüber den Unbillen des Hochwassers. Die Stadt lag zu der Zeit um 1890 noch auf Meereshöhe, als Schutz vor der Flut und weil nach einem Brand viele Häuser eh Schrott waren, entschloß man sich, die Stadt per  Aufschüttungen zu heben. Dabei entstanden auch viele unterirdische Kellergewölbe und Gänge, der sogenannte Seattle Underground.

In der Smaragdstadt Seattle leben und arbeiten?

Stadtansicht Seattle in Washington bei Nacht

Foto: by night

Die Smaragdstadt, wie Seattle auch gerne bezeichnet wird, da es viele Grünflächen zu bieten hat, beherbergt heute um die 620.000 Einwohner, die sich vermehrt der IT verschrieben haben. Die Stadt wurde bereits mehrfach zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität in den USA gewählt. In Seattle selbst befindet sich etwa der Internetgigant Amazon, mein persönliches Lieblingskaufhaus im Internet. Daneben findet man ganz in der Nähe, in der Ortschaft Bellevue, hochkarätige Namen wie T-Mobile USA oder auch Real Networks. Ein paar Kilometer weiter in Redmond, arbeiten etwa 2/3 der Belegschaft des Softwareriesen Microsoft. Alleine dort sind etwa 30.000 Menschen beschäftigt.

Auch der unter Webmastern sehr bekannte Konzern Getty Images, von dem viele Fotos aus seinem seit einigen Jahren übernommenen kostenfreien Dienst StockXchange für diesen Internetauftritt stammen, hat seinen Firmensitz in Seattle. Ebenso wie die Hardwaregrößen F5 Networks, die schon vor vielen Jahren mit hochredundanten Switchingsystemen für Serverinfrastrukturen den Markt aufrollten, und der auch unter älteren IT`lern bekannte Supercomputerhersteller Cray Incorporate befinden sich hier.

Aber auch Newcomer wie etwa Walkscore.com. Die Firma bietet auf ihrer Homepage einen Service, der Vergleiche zieht zwischen der Erreichbarkeit der wichtigsten Grundversorgung, wie Arzt, Apotheke oder auch Supermarkt und natürlich die Arbeitsstelle von Zuhause aus. Hier kommt auch Seattle recht gut weg, mit einem Score, der nur unwesentlich hinter den besten Städten der USA, wie etwa New York, liegt. Schlußlicht der Top-50 ist übrigens die Stadt Jacksonville in Florida, wo man wohl unbedingt ein Fahrzeug (Auto) braucht, um sich mit den alltäglich benötigten Dienstleistungen, Lebensmitteln und auch seiner Arbeitsstelle zu umgeben.

Ansicht des Hafens in Seattle

Hafenansicht Seattle WA

Der lokale Hafen in Seattle ist zudem einer der großen Seehäfen der USA. Weitere bekannte Firmen, wie der Kaffeehausgigant Starbucks, als auch die Bierbrauereien Hale`s Ales, Redhook Ale und Pyramid.

Als auch der berühmte Flugzeugbauer Boeing finden sich in der Stadt, der Flugzeugbauer hatte bis zum Jahr 2001 sogar seinen Hauptsitz in der Stadt, bis er aus steuerlichen Gründen nach Chicago abwanderte.

Die vielen starken Sehenswürdigkeiten von Seattle finden Sie hier.