Denver ist seit 1876 die Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado, am östlichen Fuß der Rocky Mountains gelegen. Denver war ursprünglich eine Goldgräbermetropole und hat heute 600.158 Einwohner. In der Metropolregion Denver-Aurora-Broomfield wohnen rund 2,5 Millionen Einwohner. Denver wird zugleich als Stadt und Landkreis geführt: City and County of Denver.

DENVER IM FRUEHJAHR

Denver liegt genau eine Meile über dem Meeresspiegel (Markierung auf der 15. Stufe an der Westseite des Capitols) und wird daher auch Mile High City genannt.
Wegen der Nähe zu den Rocky Mountains ist Denver traditionell Sitz zahlreicher Bergbauunternehmen. Weitere wichtige Branchen sind Energieversorgung und Logistik. Darüber hinaus ist Denver Sitz einiger Telekommunikationsunternehmen, darunter Qwest, einer der größten Anbieter von Ferngesprächen in den USA.

Denver ist die Heimat von sieben professionellen Sportteams, die in ihrer Disziplin jeweils in der obersten Liga spielen. Eines von ihnen ist das Baseballteam “Colorado Rockies”. Ihr Eröffnungsspiel im Jahre 1993 brach alle Rekorde – es verzeichnete die höchste Besucherzahl in der Geschichte des Baseballs, ein Rekord, den die Rockies noch elfmal brechen sollten. Damit sind die Rockies das derzeit populärste Baseballteam überhaupt. Die Denver Broncos spielen seit den 60er Jahren in der NFL, die Denver Nuggets seit 1967 in der NBA.

Klima und Wetter

Denver hat wegen seiner Lage (1600 m) ein kontinentales Gebirgsklima mit teilweise extremen Temperaturschwankungen und geringen Niederschlägen. Im Winter ist es kalt, trocken und oft sonnig. Nachts sind Temperaturen unter -10 °C keine Seltenheit, mittags steigen sie auf über 0 Grad. Gelegentlich ist Denver von Kaltlufteinbrüchen aus dem Norden betroffen, die Temperaturen bis unter -20 °C und starke Schneefälle mit sich bringen. Im Sommer wird es nachmittags mit 30 °C ziemlich heiß, dennoch ist die Luft trocken, weshalb die Temperaturen erträglich sind. Nach Sonnenuntergang wird es jedoch schnell kalt und bis zum Morgen sind es nur noch 10–15 °C, also bis zu 20 °C Temperaturunterschied. Insgesamt hat die Stadt 400 mm Niederschlag im Jahr, mit einem Maximum im Frühling (April/Mai) und einem Minimum im Winter (Januar / Februar). Denver ist außerdem mit über 3.000 Sonnenstunden pro Jahr einer der sonnigsten Orte der Vereinigten Staaten. Die niedrigste je gemessene Temperatur liegt bei -34 °C und die höchste bei 40 °C.

Bildung

Denver wirbt damit, die am höchsten gebildete Metropolregion der Vereinigten Staaten zu sein. In der Metropolregion Denver haben 92,1 Prozent der Bewohner einen High-School-Abschluss (landesweit 81,7 Prozent) und 35 Prozent sogar einen Bachelor-Abschluss (landesweit 23 Prozent). Die öffentlichen Schulen (Public Schools) werden durch die Denver Public School verwaltet. Sie verwalten derzeit 73 Grundschulen, 15 Sonderschulen, 17 Middle Schools, 14 High Schools sowie 19 sogenannte Charter Schools. 13 Universitäten und Colleges belegen den hohen Stellenwert der Bildung in der Region, bekannteste ist die University of Denver.

Sehenswürdigkeiten in Denver

Brauereien & Lower Downtown

Der historische Stadtbezirk Lower Downtown, von den Einheimischen kurz “LoDo” genannt, erstreckt sich über 26 Blocks. Hier findet sich die größte Ansammlung an viktorianischen Gebäuden, die heute Geschäfte, Kunstgalerien, Buchhandlungen, Restaurants und Nachtclubs beherbergen.

VineStreetPub

In Lower Downtown konzentrieren sich die Brauereien der Stadt. Sechs große Brauerein sowie zahlreiche “Micro Breweries” produzieren je sechs bis acht exklusive, äußerst wohlschmeckende Biere. Die verschiedenen Brauhäuser sind alle innerhalb eines einstündigen Fußmarsches zu erreichen. Das Viertel wird zudem belebt durch den “Auraria Campus” mit seinen drei Colleges, an denen über 30.000 junge Leute studieren.

Larimer Steet
Am nördlichen Ende von Downtown liegt Denvers älteste Straße, die Larimer Street. Hier finden sich 18 historische Häuser, die aufwändig restauriert wurden und einen lebendigen Eindruck vom Leben im 19. Jahrhundert vermitteln. Prominentester Einwohner dieses Viertels war seinerzeit William F. Cody, besser bekannt als Buffalo Bill. Er lebte hier zwischen 1846 und 1917.

larimer-street-denver

Six Flags Elitch Garden Theme Park
Eine weitere Attraktion in Downtown ist der “Six Flags Elitch Garden Theme Park”, ein hundert Jahre alter Vergnügungspark, der an den Tivoli von Kopenhagen erinnert. Er zog im Mai 1995 nach Downtown und bietet Spaß und Unterhaltung das ganze Jahr hindurch.
“The Mile High Trail” ist ein Rundgang durch Downtown, der sechs verschiedene Touren umfasst, vorbei an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten des Viertels.

Museen

Das Denver Art Museum ist eine 1893 gegründete Kunstgalerie in Colorados Landeshauptstadt Denver – unweit des Civic Center Park im Zentrum der Stadt.denver art museum

Das bedeutendste Museum Denvers umfasst das 1971 von Gio Ponti fertiggestellte – und einer Burg ähnelnde – North Building sowie das von 2003 bis 2006 unter Leitung von dem Architekten Daniel Libeskind gebaute Hamilton Building. Zu den bedeutendsten Ausstellungen gehören die Kollektionen indianischer Handwerkskunst. Eines der weltweit größten IMAX-Kinos ist hier ebenfalls zu finden.

Museum of Nature and Science

denver-science-museum

Das Denver Museum of Nature & Science ist ein Naturkunde- und Wissenschaftsmuseum. Es ist eine Ressource der informellen, wissenschaftlichen Bildung in der Rocky Mountains Region. Eine Vielzahl von Ausstellungen, Programmen und Aktivitäten helfen, dem Museumsbesucher mehr über die Naturgeschichte von Colorado, der Erde und des Universums beizubringen. Im fast 50.000qm großen Gebäude sind mehr als eine Million Objekte zu finden, einschließlich Naturgeschichte- und Anthropologie  Materialien sowie Archiv- und Bibliotheksressourcen.
Das Museum ist eine unabhängige, gemeinnützige Institution mit rund 350 Vollzeit-und Teilzeit-Mitarbeiter, mehr als 1.600 Freiwillige und einem 25-köpfigen Kuratoriums. Es wird von der amerikanischen Allianz der Museen finanziert und ist als Smithsonian Institution Partner akkreditiert.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Insgesamt 286 Anwesen und historische Distrikte in Denver wurden in das National Register of Historic Places aufgenommen. Diese liegen in 48 der 78 offiziellen Stadtteile Denvers. 43 Einträge entfallen auf den Westen Denvers, westlich des South Platte Rivers. Östlich des Flusses verfügt der Nordosten Denvers nördlich der Sixth Avenue 67 Einträge, der Südosten Denvers weist 41 Einträge auf. Hinzu kommen die 141 Einträge in der aus den Stadtteilen Capitol Hill, Central Business District, Civic Center, Five Points, North Capitol Hill und Union Station bestehenden Downtown. (Fünf dieser Einträge liegen in zwei oder drei dieser Regionen der Stadt.)

  • Brown Palace Hotel, das älteste Hotel der Stadt
  • City and County Building Denver, das Rathaus der Stadt
  • Buckhorn Exchange, das älteste Restaurant, ein historisches Western-Steakhaus
  • Children’s Museum of Denver, Museum für Kinder zum Mitmachen mit Live-Theater und Fernsehstudio (2121 Children’s Museum Drive)
  • Colorado State Capitol, Sitz des Gouverneurs und des Parlamentes des Bundesstaates Colorado. Eine Plakette auf den Stufen vor dem Capitol zeigt die Höhe von einer Meile über dem Meeresspiegel.
  • Colorado History Museum, die Geschichte Colorados von der ersten Besiedelung bis heute mit einem Modell von Denver im Jahre 1860 und einer Multimedia-Show (1300 Broadway)
  • Confluence Park
  • Denver Botanic Gardens (1005 York Street)
  • Daniels & Fisher Tower, 1910 nach dem Vorbild des Turmes am Markusplatz in Venedig erbaut und zu dieser Zeit das höchste Gebäude westlich des Mississippi River
  • Denver Performing Arts Complex (PLEX), neun Theater mit über 10.000 Sitzplätzen unter einem Dach
  • Denver Zoo (2300 Steele Street)
  • Denver Aquarium (Downtown)
  • Four Mile House, ein wichtiger Stopp auf dem Cherokee Trail und das älteste Stadtgebäude
  • The Molly Brown House Museum: Molly Brown, eine Überlebende des Untergangs der Titanic, war eine wichtige Persönlichkeit in der Gesellschaft Denvers zur Jahrhundertwende. Ihre Lebensgeschichte diente später als Vorlage für das Broadway-Musical The Unsinkable Molly Brown. (1340 Pennsylvania Street)
  • Ocean Journey, das größte Aquarium (Süß- und Salzwasser) zwischen Chicago und der Westküste (700 Water Street)
  • Richthofen Castle, ein Schloss, das vom Onkel des Roten Barons der Union Station Eisenbahngesellschaft erbaut wurde.
  • Six Flags Elitch Gardens Theme Park, 1995 erbauter Freizeitpark mit über 40 Fahrgeschäften, Restaurants und Entertainment-Programmen (Speer Blvd.)
  • United States Mint, eine der vier Münzanstalten in den USA (West Colfax / Cherokee Street)